Canyon Blick – Teutoschleife

Endlich wieder etwas wandern! Wurde auch mal wieder Zeit!!!!! Ehrlich gesagt habe ich es in der letzten Zeit etwas schleifen lassen…. Aber: jetzt geht es wieder etwas los! Ende Dezember, bei kaltem aber herrlichen Wetter sollte es losgehen! Diesmal „Canyon Blick“ – gehört zu einer Teutoschleife.  Meine Freundin Elisa hatte auch frei und so machten wir uns morgens auf den Weg nach Lengerich – zur Friedhofskapelle.

Laut meines Plans sollte die TeutoSchleife ca. 11 km sein und ca. 3 3/4 Stunde dauern – die Zeitbemessung fanden wir etwas viel – aber egal. Da standen wir nun an der Friedhofskapelle, aber so richtig hatten wir nicht verstanden, woher nun die Schleife gehen soll… nach einigem rumgerätsel haben wir uns für eine Richtung entschieden – zum Glück die richtige Richtung! 🙂 (zur info: wenn man vor dem Hinweis-Schild steht: rechts – geradeaus. Nicht den Berg direkt hoch) Nach ein paar Metern ging es schon etwas bergauf und aufeinmal war es schon nicht mehr so kalt 🙂 An der nächsten Gabelung mussten wir schon wieder rätseln woher wir gehen könnten – fast so wie Schatzsuche – denn die kleinen Teutoschleifenbilder sind manchmal nicht so einfach zu finden / sehen. Also: immer Augen auf! 🙂 … da mussten wir echt schon lachen – keine 500m gelaufen und schon soviel Zeit vertrödelt um den Weg zu finden… Der Weg schlängelte sich durch Wälder und Wiesen und kleinen Straßen – bei Sonnenschein – wir konnten richtig schöne Fotos machen…

Teils war es matschig, teils gefroren, teils steinig, teils schöner Schnee aber insgesamt war die Strecke wirklich gut zu gehen…. bis dieses Foto entstand:

img_0037

Ein schönes Foto, nicht wahr? 🙂 Aber kurz nachdem es entstand, rutschte Elisa aus – aber so richtig… zum Glück nur auf ihren Hintern und es ist auch nichts passiert…. deswegen war mein lautes Lachen auch erlaubt – leider habe ich kein Foto von der „matschigen Elisa“ 🙂   Nach gut 2 Stunden hatten wir dann endlich auch mal einen kleinen Rastplatz für uns gefunden (ein seltsamer „Bauwagen“ stand versteckt im Wald und ein Bürostuhl befand sich darin…)

img_9967

Nach Kaffee, Wasser, diversen Plätzchen und Müsliriegel ging es weiter – immer besser fanden wir uns zurecht und hielten nach den kleinen Wegweisern Ausschau – die machmal wirklich gut zu übersehen waren…. irgendwann hörte ich ein „miauen“… immer und immer wieder… die Katze hörte sich verzweifelt hat und wir suchten nach ihr. Irgendwann entdeckten wir die junge weiß-graue Katze – allerdings nicht irgendwo im Busch – nein… irgendwo oben im Baum!!!!! Tja, was machen? Nach einem kurzen Anruf bei einer befreundeten Tierärztin rief ich bei der Feuerwehr an. Die allerdings sagte mir, solange sich die Katze bewegen könnte und nicht feststeckte, würden sie (also die Feuerwehr) nicht kommen. Jede Katze würde da irgendwann mal runter kommen…. ok, wenn die das sagen??? Aber was sollten wir machen? Ehrlich gesagt mache ich mir ja nicht sooooviel aus Katzen, aber doof was es dennoch. Die Kleine mautze die ganze Zeit und hangelte da oben 4-5 Meter über uns herum und wollte runter.

Ein paar hundert Meter entfernt sahen wir einen Bauernhof und Elisa und ich beschlossen dorthinzugehen und wenigstens dort anzufragen, ob jemand dort die Katze gehörte. Und tatsächlich. Eine Frau öffnete uns die Türe und ihr gehörte die in Not geratene Katze – ihr Mann wolle kommen und mit einer Leiter die Mietze befreien. Somit hatten Elisa und ich für Ende des Jahres 2016 unsere letzte gute Tat vollbracht! 🙂 Wir liefen mit unserem guten Gefühl weiter, Richtung Ziel „Canyon Blick„. Hier noch ein paar Bilder unterwegs – auch Alpakas haben wir gesehen….:

Also wir beim Ortseingangschild von Leeden ankamen (wir sind nicht in den Ort gegangen, obwohl es hier einem „Schleifenzubringer“ gibt) haben wir aber einen anderen Wegweiser gesehen – zur „Lusthütte“ sollte es gehen…. uuuiii, was das wohl ist?! Wir waren gespannt, denn es lag auf unserem Weg!!! Tja, und als wir ankamen, war es irgendwie doch unspektakulär … aber gut, was haben wir auch erwartet??? 🙂

Nach ca. 3,5 Stunden waren wir dann am „Canyon Blick“ – allerdings hatte ich es mir irgendwie anders vorgestellt…. so toll war das jetzt auch nicht…

Dennoch war es eine schöne kleine Wanderung! Ein perfekter Abschluss für das Jahr 2016 – und auch für mich und Elisa ein perfekter letzter Urlaubstag! Das Wetter war einfach genial, es war kalt, klarer blauer Himmel, Sonne, tolle Begleitung dank Elisa und die Teutoschleife Canyon Blick war sehr abwechslungsreich – ich empfehle ihn!

So, auf zum nächsten Weg! Wer kann mir welchen empfehlen? Wer kommt mit? Das neue Jahr hat begonnen und ich muss noch etwas trainieren für „meinen großen“ Weg! Der Flug ist übrigens schon gebucht…!!!

ninawandertlos_logo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s